Imker klagt erfolglos in Sachen Gen-Mais


Ein Imker aus dem bayerischen Kitzingen ist mit einer Klage gegen den Anbau von gentechnisch verändertem Mais in der Nähe seiner Bienenstöcke gescheitert. Der Mann wollte vor dem Verwaltungsgericht Braunschweig erreichen, dass das in der niedersächsischen Stadt ansässige Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit einem Agrarunternehmen verbietet, die gentechnisch veränderten Samen etwa 800 Meter von seinen Bienen entfernt auszusäen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats