Schweizer Syngenta verzichtet auf Gen-Mais-Vertrieb in EU


Nach der Zulassung durch die EU-Kommission wird die Schweizer Firma Syngenta ihren Gen-Mais Bt 11 vorerst nicht in der Europäischen Union anbieten. Die Lebensmittelindustrie habe "klar gesagt, dass sie den gentechnisch veränderten Mais in der aktuellen Lage nicht vermarkten werde", sagte der Europachef von Syngenta Seeds, André Goig, dem Pariser Wirtschaftsblatt "Les Echos". Syngenta hofft nun auf die europäische Zulassung seiner Maissorte zum Anbau als Futtergetreide.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats