Bundesamt genehmigt Freisetzung von Gen-Weizen


Der Bund hat für den ersten geplanten Freisetzungsversuch mit genmanipuliertem Weizen seit zwei Jahren in Deutschland grünes Licht gegeben. Nach Verzögerung genehmigte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit die umstrittenen Pläne in Sachsen-Anhalt unter Sicherheitsauflagen. Von dem Versuch mit rund 11 200 Winterweizenpflanzen auf 1200 Quadratmetern seien «keine schädlichen Einflüsse auf Menschen und Tiere sowie für die Umwelt zu erwarten», teilte das Bundesamt in Bonn mit.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats