Naturschutzbund protestiert gegen Freisetzung von Genmais


Der Naturschutzbund NABU protestiert gegen die Genehmigung für den US-Konzern Monsanto, gentechnisch veränderten Mais in Deutschland anbauen zu dürfen. "Die Behörden ignorieren damit vollständig den Widerstand der Bevölkerung gegen den Genmaisversuch vor ihrer Haustür", sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke in Berlin. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hatte Monsanto erlaubt, den Gen-Mais in Gemeinden in Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Bayern und Hessen freizusetzen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats