Bund und Länder wollen bei Gentechnikprüfung enger zusammenarbeiten


Bund und Länder wollen bei der Untersuchung auf Gentechnik in Lebens- und Futtermitteln enger zusammenarbeiten. Dazu sei ein Nationales Referenzlabor für gentechnisch veränderte Organismen aufgebaut worden, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin mit. Damit solle ein einheitliches Niveau bei Prüfungen erreicht werden, und die Bundesländer könnten Proben mit den gleichen Methoden untersuchen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats