Genuport klagt gegen Stollwerck


Der Schokoladenhersteller Stollwerck, deutsche Tochtergesellschaft von Barry Callebaut, soll beim Verkauf zahlreicher Marken wie Gubor, Schokakola und Kneisl dem Käufer schlechte Umsatzzahlen bewusst verschwiegen haben. Diesen Vorwurf erhebt nach Informationen des Handelsblatts das Norderstedter Unternehmen Genuport, das die Marken vor drei Jahren von Stollwerck übernommen hatte. Die Norderstädter haben deswegen jetzt Klage beim Landgericht Hamburg eingereicht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats