Getränke-Topmanager beziehen klare Position


In München gab es zum dritten Mal ein Stelldichein der internationalen Getränkebranche. Zentrale Rolle unter den rund 650 hochkarätigen Teilnehmern des 3. World Beer & Drinks Forum spielte nach dem Verkauf von Beck an Interbrew, der jüngsten Akquisitionen der Eckes AG und der fortschreitenden Konzentration im Wassermarkt die Globalisierung der Getränkewirtschaft. Einhellige Meinung: Die Welle der Internationalisierung rollt beschleunigt weiter.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats