EU sagt Ja zur Gilde-Übernahme


Die EU-Kommission hat keine kartellrechtlichen Bedenken gegen die Übernahme der Brauergilde Hannover AG durch den belgischen Bierkonzern Interbrew. Das bestätigte die Anwalts-Kanzlei Göhmann Wrede Haas Kappus & Hartmann. Sie berät die Gilde-Gruppe. Wie Rechtsanwalt Axel Müller-Eising mitteilte, können somit die Aktionäre ihre Kaufpreise noch vor Jahresende erhalten - zu den steuerlich günstigeren Rahmenbedingungen diesen Jahres.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats