Gillette verfehlt Erwartungen der Analysten


Der US-Konsumgüterkonzern Gillette Co, Boston, hat im vierten Quartal die Schätzungen der Analysten verfehlt. Der Gewinn je Aktie aus dem fortgeführten Geschäft vor Sonderposten habe auf dem Niveau des Vorjahres bei 32 US-Cent stagniert, teilte Gillette mit. Die Experten hatten im Durchschnitt aber 34 Cent erwartet. Netto legte das Gewinn pro Aktie dagegen von 19 Cent auf 32 Cent zu. Der Überschuss stieg um 69 Prozent von 200 auf 346 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats