Nachweisverfahren für Fleisch und Milch


Ein neues Verfahren zum Nachweis von gentechnisch veränderten Futterpflanzen und anderem Futter in Fleisch, Milch und Eiern hat die Umweltorganisation Greenpeace präsentiert. «Mit diesem System lässt sich Gen-Soja oder auch Tiermehl eindeutig kennzeichnen», erläuterte Greenpeace-Gentechnikexperte Christoph Then. Die im Auftrag von Greenpeace erstmals an Schweinen angewandte Technik weise entsprechend markiertes Futter im Fleisch der Tiere nach.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats