Gericht untersagt Vorwürfe an DSD


Der Streit zwischen der Duales System Deutschland (DSD) GmbH, Köln und dem Bundesverband der Selbstentsorger von Verkaufsverpackungen (BSVV), Berlin, beschäftigt jetzt die Justiz. Auf Antrag des DSD hat das Landgericht Berlin dem BSVV die Behauptung untersagt, beim Verkauf des "Grünen Punkts" an Finanzinvestor KKR hätten der einstige Aufsichtsrats- und jetzige Beiratsvorsitzende Prof. Erich Greipl und der in den Beirat gewechselte frühere DSD-Chef Peter Zühlsdorff auch "ganz persönliche Profitinteressen" verfolgt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats