HDE lehnt Verdi-Forderungen ab


Der Haupverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) lehnt Verdi-Forderungen nach mehr Beschäftigten während der Eurumstellungsphase ab. Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des HDE, Günther Wassmann: "Der Einzelhandel ist gut vorbereitet auf die Einführung des Euro. Hierzu zählt auch eine vorausschauende Personaleinsatzplanung, die seit langem auch mit den Betriebsräten abgestimmt ist." Dabei bemühten sich die Unternehmen, die zusätzlichen Belastungen für die einzelnen Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats