Hakle profitiert von Handelsmarken


Der Hygienepapierspezialist Hakle-Kimberly baut dank seiner Handelsmarken den Umsatz aus. Schwieriger ist das Markengeschäft. Nun will Hakle die profitable Spezialwindel-Nische erschließen. "Wir wollen uns ein zusätzliches, profitables Standbein schaffen", begründet Vertriebsdirektor Achim Haberstock den Einstieg der Mainzer Hakle-Kimberly Deutschland GmbH in den Spezialwindelmarkt. Der Mutterkonzern Kimberly-Clark hat mit der Marke "Huggies" weltweit eine starke Position, ist aber am deutschen Windelmarkt nicht präsent.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats