Handl Tyrol plant höheren Umsatz


vwd. Der österreichische Speckhersteller Handl Tyrol, Pians bei Landeck, rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einer Umsatzsteigerung um 8 Prozent. Im vergangenen Geschäftsjahr wurden 805 Mio. öS (58,5 Mio. Euro) erlöst. Die Produktion sei "relativ parallel zum Umsatz gestiegen", heißt es, der Exportanteil am Umsatz betrug 23 Prozent. Umsatzeinbußen von 25 Prozent hingegen habe das Unternehmen auf Grund der aktuellen "Fleischkrise" im Januar dieses Jahres bei den Wurstwaren erlitten, sagte Handl-Chef Josef Wechner zur österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats