Haribo will weg aus Bonner Stammsitz


Der Süßwarenhersteller Haribo will seinen Bonner Stammsitz verlassen. "Wir können an unserem bisherigen Standort nicht weiter produzieren, wir müssen aus diesem Wohngebiet raus", sagte Firmenchef Hans Riegel gegenüber dem "Tagesspiegel". Um die Anwohner im Stadtteil Kessenich nicht zu stören, dürften zum Beispiel nach 22.00 Uhr keine Lastwagen mehr auf das Firmengelände fahren. Eine vollständige Verlegung, etwa nach Grafschaft in Rheinland-Pfalz oder Rheinbach in Nordrhein-Westfalen, könne aber zehn Jahre dauern.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats