Furcht vor Flop bei Potter-Lizenzen


Ein Gewinner der Vermarktung des ersten Films über Harry Potter steht jetzt schon fest: Der Medienkonzern AOL Time Warner. Denn er hat sich von der Autorin der Potter-Bücher, Joanne Rowling, nicht nur die Film-, sondern auch die Lizenzrechte gesichert. Schon bevor der Film "Harry Potter und der Stein der Weisen" überhaupt in die Kinos kam, konnte die zuständige Sparte Warner Bros. Consumer Products geschätzte Lizenzeinnahmen in Höhe von 1 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats