Krise erreicht Spielwarenriesen Hasbro


Den weltweit zweitgrößten Spielwarenhersteller Hasbro haben nicht einmal seine Heldenfiguren aus «Star Wars» und den «Transformers» vor der Wirtschaftskrise bewahren können. Ein schwaches Weihnachtsgeschäft bescherte dem US-Konzern im vierten Quartal 2008 einen Gewinneinbruch um 30 Prozent auf knapp 94 Millionen Dollar (73 Mio Euro). Der Umsatz sank auch wegen Wechselkurseffekten um mehr als fünf Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar, wie Hasbro am Montag in Pawtucket (Rhode Island) bekanntgab.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats