Haus Cramer setzt weniger ab


Die Brauereigruppe Haus Cramer, zu der unter anderem Warsteiner gehört, hat im ersten Halbjahr 2005 in Deutschland einen Absatzrückgang von 5,8 Prozent verzeichnet. «Diese Zahl ist für uns keine Überraschung, sondern spiegelt die Strukturprobleme der gesamten Bier-Branche wider», sagte der Generalbevollmächtigte der Warsteiner Brauerei, Gustavo Möller-Hergt, in Warstein. Die vor zwei Jahren eingeleitete strategische neue Ausrichtung der Cramer-Gruppe - Profitabilität vor Produktionsmenge - zeige mit einer erheblichen Ertragsverbesserung bereits Erfolge.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats