Hawesko durch Zukauf belastet


LZnet. Die Weinhandelsgruppe Hawesko hat im ersten Halbjahr des laufenden Jahres den Umsatz um 2,2 Prozent auf 217 Mio. Euro gesteigert. Das Ebit ging um 14 Prozent oder 1,7 Mio. Euro auf 10,3 Mio. Euro zurück. Der Konzernüberschuss nach Steuern und Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter belief sich auf 6,4 Mio. Euro. Belastet wurde die Bilanz durch Kosten für die Integration des Schweizer Weinhändler Vogel Vins. Die Übernahme war jedoch zugleich Hauptursache für ein kräftiges Umsatzplus im Segment Großhandel von 7,6 Prozent, so das Unternehmen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats