Hawesko spürt geringere Nachfrage bei Spitzen-Bordeauxweinen


Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG hat im dritten Quartal ihren Konzernumsatz vor Umsatzsteuer um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert und erlöste vom 1. Juli bis 30. September 92,3 Mio. Euro. Die Steigerung gehe vor allem auf den Versandhandelsbereich zurück. Hier führte die Erstkonsolidierung des im Januar 2012 erworbenen Tochterunternehmens Wein & Vinos zu einem Umsatzanstieg von 33 Prozent.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats