Mehr Platz für Puten eingeräumt


Die deutsche Putenbranche will die Chancen für Putenprodukte aus extensiver Tierhaltung ausloten. Sowohl die Nölke-Gruppe als Branchenprimus als auch Heidemark als Nummer zwei starten im kommenden Jahr ein Pilotprojekt. Darüber hinaus kündigt Nölke auch den Einstieg in die Ökoproduktion ein, ein Schritt, den der Mitbewerber bereits vollzogen hat. Nach monatelangen Auseinandersetzungen mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace über die Haltungsbedingungen in der Putenmast will die Heidemark-Gruppe in Garrel ab dem kommenden Jahr etwa 10 Prozent ihrer Putenproduktion aus extensive Haltung umstellen, das gab das Unternehmen jetzt bekannt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats