Aktiengeschäfte Heineken-Erbin muss Geldbuße an Finanzaufsicht zahlen


Die Heineken-Erbin Charlene de Carvalho-Heineken muss wegen ihrer Aktiengeschäfte 375.000 Euro an die niederländische Finanzaufsicht AFM zahlen. Sie habe 61 Aktien-Deals über rund 50 Mio. Euro zu spät gemeldet, heißt es in einem von der Behörde veröffentlichten Schreiben. Das berichtet das Handelsblatt.
Charlene de Carvalho-Heineken, die über eine Holding die Mehrheit an der Brauerei hält, hat

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats