Heinz bereinigt Geschäftsfelder


Der weltgrößte Ketchup-Hersteller H.J. Heinz hat im dritten Quartal und den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2005/2006 erheblich weniger verdient als in der entsprechenden Vorjahreszeit. Hauptgrund sind Bereinigungen und Umschichtungen innerhalb des Lebensmittelkonzerns und andere Sonderfaktoren. So habe Heinz gerade den Verkauf seiner europäischen Fischkost-Sparte für 425 Millionen Euro an die Lehman Brothers Merchant Banking und den der Tegel-Geflügelsparte an die neuseeländische Pacific Equity Partners für rund 165 Millionen US- Dollar vereinbart.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats