Schadstoffbelastung Heinz ruft Getreidebrei in China zurück


Der US-Nahrungsmittelhersteller Heinz hat in China Getreidebrei für Kleinkinder zurückgerufen. Der Grund: In dem Brei wurden erhöhte Bleiwerte festgestellt. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters sind rund 1500 Packungen betroffen. Das Problem gehe auf einen Zulieferer, der Sojapulver herstellt, zurück. Heinz will nun seine Lieferanten stärker kontrollieren.
In China kaufen Eltern vielf

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats