Westfleisch Helfried Giesen


Herr Giesen, Vorwürfe wegen angeblichen Lohndumpings und die Debatte um Tierwohl haben die Fleischwirtschaft 2013 ziemlich in Atem gehalten. Wird 2014 entspannter oder rechnen Sie damit, dass die Branche ihre Verteidigungsstellung weiter ausbauen muss?
Westfleisch ist 2007 als erstes Fleischvermarktungsunternehmen mit einem freiwilligen Mindestlohn für alle direkt und indirekt Beschäftigten gestartet, damals 7,50 EUR brutto pro Stunde. Von Anfang an haben von uns beauftragte Wirtschaftsprüfer die Umsetzung auch bei Werkverträgen kontrolliert. Seit geraumer Zeit lassen wir in Stichproben auch die Unterbringung nach rechtlich definierten Sozialstandards abgleichen. Auffällige Befunde werden sanktioniert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats