Hengstenberg nimmt Apfelrotkohl-Gläser zurück


Die Firma Hengstenberg hat eine Viertelmillion Gläser Apfelrotkohl wegen möglicher Glassplitter zurückgerufen. Man reagiere damit auf Reklamationen zweier Kunden, sagte eine Sprecherin des Esslinger Unternehmens. Es sei nicht auszuschließen, dass auch in den anderen 350-ml-Gläsern Glasbruchstücke seien. «Wir möchten ganz sicher gehen.» Der Handel sei informiert und nehme die Ware aus den Regalen. Da es sich um Produkte aus dem vergangenen Jahr handele, könnte ein Großteil des Rotkohls bereits verzehrt sein.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats