Henkel investiert in Forschung


Der Konsumgüterhersteller Henkel will in diesem Jahr den Forschungsetat aufstocken. Nach 272 Mio. Euro im vergangenen Jahr wolle Henkel 300 Mio. Euro in die Forschung investieren, sagte Forschungschef Wolfgang Gawrisch in Düsseldorf. Zusätzlich zu den bisher erteilten 7.600 Patenten befänden sich 5.200 Patente im Erteilungsverfahren. Einen Umsatzschub verspricht sich Henkel von einer Zahnpaste gegen Zahnschmerzen, die Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen wird.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats