Hilfe im Friseurgeschäft


Der Konsumgüterkonzern Henkel KGaA hat vergangene Woche bekannt gegeben, dem amerikanischen Unternehmen Alberto-Culver die Firma Indola abzukaufen. Zuletzt erzielte Indola einen Jahresumsatz von 44 Millionen Euro. Henkel will mit Hilfe der frisch zugekauften Haarkosmetikfirma den Marktanteil im europäischen Friseurgeschäft von derzeit 10 auf 12 Prozent steigern. Weltweit werde Indola den Markanteil um einen Punkt auf 7 Prozent erhöhen, sagte Henkel-Manager Rainer Tschersig der "Financial Times Deutschland".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats