Henkel hat große Pläne


vwd. Die Henkel KGaA, Düsseldorf, will das Geschäft mit Markenartikeln stärken. Der Konzern kann laut Vorstandsvorsitzendem Ulrich Lehner einen Zukauf in einer Größenordnung von sechs Mrd USD verkraften, ohne Unternehmensteile verkaufen zu müssen. Lehner plant dafür Zukäufe in den USA und in Asien. Ziel sei bei Markenartikeln überall ein Marktanteil von mehr als 15 Prozent. Zum möglichen Kauf von Clairol oder Wella wollte sich Lehner aber nicht äußern.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats