Henkel: Urteil in Betrugsaffäre erwartet


Im Prozess um den Millionenbetrug beim Henkel-Konzern hat die Staatsanwaltschaft bis zu fünfeinhalb Jahre Haft beantragt. Ein ehemaliger PR-Manager des Unternehmens soll danach zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt werden.
Der 43-jährige frühere Chefredakteur hatte einen entsprechenden Strafvorschlag des Gerichts angenommen und ein umfassendes Geständnis abgelegt. Ein Komplize des PR-Mann

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats