Hennes & Mauritz setzt weniger um als erwartet


Die schwedische Textilkette Hennes & Mauritz (H&M) hat im Juli weniger Umsatz erzielt als von Analysten erwartet. Auf gleicher Fläche seien die Erlöse im vergangenen Monat um drei Prozent gesunken, teilte H&M in Stockholm mit. Analysten hatten mit einem Umsatzminus von einem Prozent gerechnet. Durch neu eröffnete Geschäfte konnte H&M den Gesamtumsatz im Juli um sieben Prozent steigern, aber auch dies war weniger als die meisten Experten erhofft hatten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats