Herforder Brauerei in Nöten


Die Herforder Brauerei will ein Drittel ihrer 300-köpfigen Belegschaft abbauen. Dies meldet die Lippische Landes-Zeitung. Abberufen werden mit Wirkung zum 1. Oktober die Geschäftsführer Karl Fordemann, 49, und Bernd Uekermann, 54. Neuer starker Mann in der auf zwei Personen verschlankten Geschäftsführung ist der von Warsteiner gekommene Marketing-Chef Udo Tydecks, 50. Das Unternehmen will insbesondere im Personalbereich herbe Einschnitte vornehmen und die durchschnittliche Produktivität auf mindestens 2 800 hl Ausstoß je Mitarbeiter hieven.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats