Heristo will Nölke übernehmen


Die Heristo-Unternehmensgruppe (Stockmeyer, Appel, Buss), plant die Übernahme der Nölke-Gruppe (Gutfried Geflügelwurst). Ein entsprechender Antrag ist beim Bundeskartellamt gestellt worden. „Die weiteren Schritte hängen vom Ergebnis der Due Diligence ab“, heißt es seitens des potenziellen Erwerbers auf Anfrage der LZ. Zum jetzigen Zeitpunkt könnten keine weiteren Details genannt werden.
 
Nölke hatte das Geschäftsjahr 2011 mit einem Umsatzminus von 4,3 Prozent auf 224 Mio. Euro abgeschlossen. Das Unternehmen hatte im Februar 2011 mit Hermann Arnold einen externen Berater als Generalbevollmächtigten ins Management geholt und umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt. Im Juli dieses Jahres übernahm Frank Nölke, vorher Beiratsvorsitzender, als Vorsitzender der Geschäftsführung die Führungsverantwortung.
 
Die Heristo AG, Bad Rothenfelde, zählt zu den großen deutschen Herstellern von Fleisch- und Wurstwaren sowie Feinkost. Außerdem ist das Unternehmen im Bereich Tiernahrung aktiv. Rund zwei Drittel des Umsatzes erzielt Heristo mit der Produktion von Handelsmarken. Zu den bekannten Marken des Unternehmens zählen Stockmeyer, Appel und Norda. Heristo erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen konsolidierten Gesamtumsatz von 1,55 Mrd. Euro.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats