Hipp will sich stärker im Ausland engagieren


Der Babynahrungs-Hersteller Hipp erwägt wegen des zunehmenden Anbaus gentechnisch veränderter Pflanzen in Deutschland ein stärkeres Engagement im Ausland. In Österreich gebe es ganze Gegenden, die gentechnisch frei seien und alles dafür täten, dies auch beizubehalten, sagte Firmenchef Claus Hipp der "Berliner Zeitung". Hipp garantiere den Kunden, dass sie absolut gentechnikfreie Produkte erhalten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats