Teure Milch verhagelt Hochland die Bilanz


Die Hochland AG will trotz eines unbefriedigenden Ergebnisses im vergangenen Jahr ihren Kurs nicht ändern. Die Investitionen wurden sogar um 19 Mio. Euro auf 57 Mio. Euro gesteigert. Rechte Freude will trotz Rekordumsatz bei der Hochland AG nicht aufkommen. Der hohe Preis für den Rohstoff Milch hat die Bilanz verhagelt. Der private Käsekonzern konnte die Preissteigerungen nach eigenen Angaben nur teilweise und nur mit Zeitverzug weitergeben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats