Hochwasser-Schäden in Sachsen geringer als befürchtet


Das Juni-Hochwasser hat nach Einschätzung von Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) die Unternehmen nicht so hart getroffen wie das Hochwasser von 2002. "Es gibt zwar erhebliche, teilweise sogar existenzbedrohende Schäden", sagte Morlok. Aber diese seien nicht so verheerend wie 2002. Genaue Zahlen konnte er noch nicht nennen.
Die Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie Handwerkskammern

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats