Höll verlagert nach Saarbrücken


Die saarländische Fleischwarenfabrik Höll wird ihren Standort Illingen aufgeben und die Produktion in das Zweigwerk nach Saarbrücken, die frühere Fleiwa, verlegen. Alle 350 fest angestellten Mitarbeiter können nach Angaben von Höll-Vorstand Jürgen Röhlinger in Saarbrücken weiter beschäftigt werden. Der dortige Standort, an dem zurzeit 150 Beschäftigte arbeiten, soll noch in diesem Jahr für 8 bis 10 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats