Fleischproduzent Höll gibt klein bei


Die Klage des saarländischen Fleischwarenherstellers Höll, der vom Land Hessen 10 Mio. DM Schadensersatz vor Gericht erstreiten wollte, scheint endgültig vom Tisch zu sein. Das Unternehmen verzichtete auf weitere Rechtsmittel gegen das Urteil des Landgerichts Wiesbaden vom Juni dieses Jahres, wie das Sozialministerium jetzt mitteilte. Zum Streit zwischen Höll und dem Land Hessen war es Ende vergangenen Jahres gekommen, als das Sozialministerium die Öffentlichkeit über falsch etikettierte Wurstwaren der Illingener Firma informierte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats