Ministerin hält an Namensnennung fest


LZ|Net. Der Feischwarenfabrikant Höll AG & Co KG, Illingen/Saar hat bem Landgericht Wiesbaden Klage auf Schadensersatz gegen das Land Hessen eingereicht. Die Sozialministerin Malies Mosiek-Urbahn hatte der Firma Falschdeklaration seiner Wurstwaren vorgeworfen. Höll hatte damals erklärt, das hessische Ergebnis sei falsch und die mutmaßlichen Rindfleischspuren gingen in Wahrheit auf Milcheiweiß zurück.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats