Aktionäre beschließen Verkauf von König und Licher


Die Holsten-Brauerei hat sich nach der Übernahme durch die dänische Carlsberg-Gruppe von ihrer Strategie der nationalen Biermarken verabschiedet. Die Aktionäre der Holsten- Brauerei AG stimmten auf der Hauptversammlung in Hamburg dem Verkauf der Biermarken König und Licher an die Bitburger-Gruppe zu und besiegelten damit die Kursänderung. Damit trennt sich der einstmals größte deutsche Bierkonzern von einem guten Drittel seines Vorjahresumsatzes von 752 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats