Bei Holsten sinkt der Gewinn


Die Holsten-Brauerei AG, Hamburg muss für das Geschäftsjahr 2000 einen um 33,5 Prozent verminderten Konzernüberschuss ausweisen. Er sank von 17,8 Mio. DM auf 11,8 Mio. DM. Der Umsatz stieg um 21,3 Prozent auf 2,3 Mrd. DM und das EBITDA um 35,3 Prozent auf 198 Mio. DM. Der Cash-Flow habe sich um 20,4 Prozent auf rund 142 Mio. DM erhöht. Der Hauptversammlung werde eine Dividende von 0,45 Eur je alter und von 0,225 Eur je neuer Stückaktie vorgeschlagen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats