Weltbild-Insolvenz Hugendubel und Kirche einigen sich auf Rettungsplan


Der Münchner Buchhändler Hugendubel und die Kirche haben sich auf einen Rettungsplan für den insolventen Weltbild-Verlag und die mit ihm verbundene Firmen geeinigt. Das Erzbistum München Freising, einer der Weltbild-Gesellschafter, stellt einen Kredit von 10 Mio. Euro zur Verfügung, für den die Geschwister Nina und Maximilian Hugendubel mit Teilen ihres Privatvermögens haften. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats