Weltbild-Insolvenz Hugendubel will Weltbild Plus-Filialen nicht übernehmen


Die Rettung der durch die Weltbild-Insolvenz in Schieflage geratene DBH Buch Handels GmbH mit ihren Töchtern Hugendubel, Weltbild Plus und Jokers ist in Gefahr. Das Erzbistum München-Freising, einer von 14 kirchlichen Weltbild-Gesellschaftern, könnte Hugendubel zur Rettung der Holding nun offenbar nur die Hälfte der vereinbarten 20 Millionen Euro zahlen. Das wäre für Hugendubel zu wenig, denn deren Banken sollen die 20 Millionen dringend verlangen, wie die Süddeutsche Zeitung mit Verweis auf gut informierte Kreise berichtet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats