Teure Nahrungsmittel und Energie lasten auf ärmeren Ländern


Der rasante Preisanstieg bei Nahrungsmitteln und Energie setzt nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds IWF vor allem ärmere Staaten immer stärker unter Druck. «Einige Länder stehen auf der Kippe», sagte IWF-Direktor Dominique Strauss- Kahn bei der Vorlage einer umfassenden Studie über die Auswirkungen der Preisexplosion. Sollten Nahrungsmittel noch teurer werden und der Ölpreis gleich bleiben, «werden einige Regierungen nicht mehr in der Lage sein, ihre Bevölkerung zu ernähren und zugleich die Stabilität ihrer Volkswirtschaft zu gewährleisten», warnte Strauss-Kahn.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats