Möbelhändler darf nicht mehr werben


Den Werbefeldzug eines Siegerländer Möbelhauses gegen den schwedischen Branchenprimus Ikea hat das Landgericht Siegen gestoppt. Die Kammer für Handelssachen bestätigte eine einstweilige Verfügung gegen den elf Kilometer entfernten Möbelhändler, der die Eröffnung der Ikea-Filiale vor der eigenen Nase mit massiven Werbemaßnahmen für das eigene Geschäft flankiert hatte. Der Händler hatte ein Flugzeug mit Werbebanner über Ikea aufsteigen lassen und an der Einfahrt Werbezettel verteilt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats