Preissenkungen hatten psotiven Effekt


Der schwedische Möbelhändler Ikea hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 15 Prozent auf 14,8 Mrd. Euro erhöhen können. Wie das Unternehmen mitteilte, sei dies auf Preissenkungen und insgesamt 18 neu eröffnete Möbelhäuser zurückzuführen. Im Vorjahr hatte das Umsatzwachstum rund 13 Prozent betragen. Ikea-Sprecherin Marianne Barner dazu: "Unser Schwerpunkt auf Preissenkungen hatte einen positiven Effekt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats