Ikea zieht Zorn auf sich


Die deutsche Möbelindustrie wirft dem Möbelhausbetreiber Ikea irreführende Werbung vor. Ikea behaupte zwar, die Preise um sechs Prozent zu senken, verschweige aber, dass zahlreiche Produkte teurer würden, sagte Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der deutschen Möbelindustrie (VDM). Ikea-Deutschland-Chef Werner Weber hatte im "Handelsblatt" Preiserhöhungen eingeräumt. Diese stünden aber in keinem Vergleich zum Umfang der Preissenkungen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats