Langsameres Wachstum Ikea korrigiert Umsatzziele nach unten


Das schwedische Möbelhaus Ikea revidiert die im vergangenen Jahr angekündigten Pläne, seine Umsätze bis 2020 zu verdoppeln. "Unser Ziel hat sich als zu ehrgeizig herausgestellt", sagte der Chef der Muttergesellschaft Ingka Holding, Göran Grosskopf, der schwedischen Zeitung "Dagens Industri". Grosskopf zufolge hätten sich die Umsätze nicht so schnell entwickelt wie erwartet. Grund für das langsamere Wachstum sei die globale Konjunkturlage. "Nicht zuletzt die Situation in Südeuropa ist weitaus schlechter, als wir angenommen haben", so Grosskopf gegenüber der Wirtschaftszeitung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats