Imperial Tobacco und Altadis dürfen mit Auflagen fusionieren


Der britische Tabakkonzern Imperial Tobacco muss für die geplante Übernahme des französisch-spanischen Konkurrenten Altadis Wettbewerbsauflagen der EU-Kommission einhalten. Wie die Behörde in Brüssel mitteilte, verkauft der neue Verbund mehrere Marken für Selbstdreh-Tabak, Pfeifentabak und Zigarren, um nicht zu mächtig zu werden. Bei Zigaretten gibt es aber keine Wettbewerbsprobleme. Imperial Tobacco führt unter anderem die Zigarettenmarke West, die Tabakmarken Drum, Golden Virginia und Van Nelle und die Zigarettenpapiermarke Rizla.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats