Inbev meldet weniger Gewinn


Der weltgrößte Brauereikonzern AB InBev hat im vergangenen Jahr wegen der Übernahme des amerikanischen Budweiser-Herstellers Anheuser Busch weniger verdient als im Vorjahr. Zugleich hob der frisch fusionierte Konzern aber sein Ziel für die Synergien aus dem Kauf an. Unter dem Strich verdiente AB InBev 2008 1,3 Milliarden Euro nach 2,2 Milliarden im Jahr zuvor, wie der Konzern mitteilte. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 4,6 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats